Jubelruf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Jubelruf die Jubelrufe
Genitiv des Jubelrufes
des Jubelrufs
der Jubelrufe
Dativ dem Jubelruf
dem Jubelrufe
den Jubelrufen
Akkusativ den Jubelruf die Jubelrufe

Worttrennung:

Ju·bel·ruf, Plural: Ju·bel·ru·fe

Aussprache:

IPA: [ˈjuːbl̩ˌʁuːf]
Hörbeispiele:   Jubelruf (Info)

Bedeutungen:

[1] Ruf, der Freude über etwas ausdrückt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Jubel und Ruf

Synonyme:

[1] Freudenruf, Jubelschrei

Oberbegriffe:

[1] Ruf

Beispiele:

[1] „Unentwegt wird sie von Applaus unterbrochen, es gibt Jubelrufe.[1]
[1] „Wo immer sich Napoleon zeigte, empfingen ihn die Soldaten mit Jubelrufen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Jubelruf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jubelruf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Jubelruf
[*] The Free Dictionary „Jubelruf
[1] Duden online „Jubelruf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalJubelruf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Jubelruf

Quellen:

  1. Roland Nelles: Anti-Trump-Rede in Harvard: Merkels Abrechnung. In: Spiegel Online. 31. Mai 2019, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 31. Mai 2019).
  2. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 113.