Irin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Irin die Irinnen
Genitiv der Irin der Irinnen
Dativ der Irin den Irinnen
Akkusativ die Irin die Irinnen

Worttrennung:

Irin, Plural: Irin·nen

Aussprache:

IPA: [ˈiːʁɪn]
Hörbeispiele:   Irin (Info)
Reime: -iːʁɪn

Bedeutungen:

[1] Bürgerin von Irland

Synonyme:

[1] Irländerin

Männliche Wortformen:

Ire

Oberbegriffe:

[1] Europäerin

Beispiele:

[1] Sabine ist in Irland geboren, sie ist eine Irin.
[1] „Ich hatte die hübsche Irin im Sinn, die uns die Flasche Starkbier brachte, wenn wir in die Schenke gingen, in der sie bediente; aber Goudar wachte eifersüchtig über sie.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIrin
[1] Duden online „Irin

Quellen:

  1. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band IX. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 420.