Insolenz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Insolenz

die Insolenzen

Genitiv der Insolenz

der Insolenzen

Dativ der Insolenz

den Insolenzen

Akkusativ die Insolenz

die Insolenzen

Worttrennung:

In·so·lenz, Plural: In·so·len·zen

Aussprache:

IPA: [ɪnzoˈlɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Insolenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: Anmaßung, Unverschämtheit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anmaßung, Frechheit, Ungebührlichkeit, Unverschämtheit

Beispiele:

[1] Er ist der Einzige, der feine Gesellschaft, den demonstrativen Prunk, die Insolenz perfekt zu simulieren weiß.[1]
[1] Nun hat er sein Büro über der alten Revolutionsgasse Rue du Faubourg St. Honore verlassen, und sein als Buch veröffentlichter Mahnbrief „Die Republik soll leben" […] läßt die Pariser Medienwelt wohlig schaudern angesichts solch Insolenz.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Insolenz

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Insolvenz, Insolation