Innennest (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Innennest

die Innennester

Genitiv des Innennests
des Innennestes

der Innennester

Dativ dem Innennest

den Innennestern

Akkusativ das Innennest

die Innennester

Worttrennung:

In·nen·nest, Plural: In·nen·nes·ter

Aussprache:

IPA: [ˈɪnənˌnɛst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] innerer Teil eines Nests

Herkunft:

Determinativkompositum aus innen und Nest

Gegenwörter:

[1] Außennest

Oberbegriffe:

[1] Nest

Beispiele:

[1] „Das Innennest besteht aus Grasrispen und einer Auskleidung der Mulde mit trockenen Blättern.“[1]
[1] „Bevor das [Weibchen] mit der durchgehenden Bebrütung des Geleges beginnt, hält es sich manchmal schon einige Tage zuvor bis zu einer Stunde im Nest auf; dabei verbaut es immer wieder einzelne Halme und Fäden des Außennestes und muldet das Innennest aus.“[2]
[1] „Auf reichlich Moos, Fasern und Flechten wird ein Innennest errichtet, das mit Haaren und Wolle weich gepolstert ist.“[3]
[1] „Das Außennest, das längsoval um das Innennest lagert, enthält mehr Nistmaterial.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Julia Hofmann: Taucher am Bach. In: Landlust. Mai/Juni 2019, ISSN 1863-8074, Seite 160.
  2. Die Vogelwelt. Zeitschrift für Vogelkunde und Vogelschutz. Bände 92-94, Duncker & Humblot, 1971, Seite 130.
  3. Gerhard Creutz: Taschenbuch der heimischen Singvögel. 9. Auflage. Urania-Verlag, Leipzig/Jena/Berlin 1964, Seite 35.
  4. Der Falke. Band 51, Urania-Verlag, 2004, Seite 356.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entsinnen