Ineffizienz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ineffizienz

Genitiv der Ineffizienz

Dativ der Ineffizienz

Akkusativ die Ineffizienz

Worttrennung:

In·ef·fi·zi·enz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪnʔɛfit͡si̯ɛnt͡s], [ɪnʔɛfiˈt͡si̯ɛnt͡s]
Hörbeispiele:   Ineffizienz (Info),   Ineffizienz (Info)

Bedeutungen:

[1] die Eigenschaft, ineffizient zu sein

Herkunft:

Ableitung zu Effizienz mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) in-

Gegenwörter:

[1] Effizienz

Beispiele:

[1] Die Ineffizenz der Methoden Ihrer Managementabteilung hat uns in diese missliche Lage gebracht.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Ineffizienz
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ineffizienz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ineffizienz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIneffizienz