Holzbrett (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Holzbrett die Holzbretter
Genitiv des Holzbrettes
des Holzbretts
der Holzbretter
Dativ dem Holzbrett
dem Holzbrette
den Holzbrettern
Akkusativ das Holzbrett die Holzbretter

Worttrennung:

Holz·brett, Plural: Holz·bret·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhɔlt͡sˌbʁɛt]
Hörbeispiele:   Holzbrett (Info)

Bedeutungen:

[1] Brett, hergestellt aus Holz

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Holz und Brett

Oberbegriffe:

[1] Brett

Beispiele:

[1] Vor dem Haus lag ein Stapel von Holzbrettern.
[1] „Er hatte sogar ein Holzbrett mit ähnlichen Sprüchen an Amas Zimmertür genagelt.“[1]
[1] „Die harten Holzbretter im Bett und die entsetzlichen Wanzen hielten uns in ununterbrochener Unruhe.“[2]
[1] „Doch am besten gefallen uns die Holzbretter mit Tiermotiven.“[3]
[1] „Die Holzbretter hatten sie von der Scheune abgerissen, nicht zerkleinert, sondern in langen Stücken in den Ofen geschoben.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Holzbrett
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Holzbrett
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Holzbrett
[*] The Free Dictionary „Holzbrett
[1] Duden online „Holzbrett
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHolzbrett
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Holzbrett

Quellen:

  1. Chika Unigwe: Schwarze Schwestern. Roman. Tropen, Stuttgart 2010, ISBN 978-3-608-50109-4, Seite 124. Originalausgabe: Niederländisch 2007.
  2. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 145. Norwegisches Original 1903.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 77.
  4. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 125f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Holzbett