Holzaxt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Holzaxt

die Holzäxte

Genitiv der Holzaxt

der Holzäxte

Dativ der Holzaxt

den Holzäxten

Akkusativ die Holzaxt

die Holzäxte

Worttrennung:

Holz·axt, Plural: Holz·äx·te

Aussprache:

IPA: [ˈhɔlt͡sˌʔakst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Axt, die (ausschließlich) zum Fällen von Bäumen, Hacken von Holz oder Ähnlichem dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Holz und Axt

Synonyme:

[1] Holzbeil, Holzhacke

Gegenwörter:

[1] Kriegsbeil, Streitaxt, Zimmeraxt

Oberbegriffe:

[1] Axt, Werkzeug

Beispiele:

[1] „Weil sie die Schläge der Holzaxt hörten, so glaubten sie, ihr Vater wäre in der Nähe. Es war aber nicht die Holzaxt, es war ein Ast, den er an einen dürren Baum gebunden hatte und den der Wind hin- und herschlug.“[1]
[1] „Es gelang [den Amerikanern …], die Geſtalt der Holzaxt ſelbſt, ſo wie die des zierlich gebogenen Stieles derſelben, in der Art zu verbeſſern, daß man mit vollem Rechte ſagen kann, die ächte amerikaniſche (nicht penſilvaniſche) Holzaxt iſt unſtreitig die praktiſchſte, welche es giebt, und zwar ſowohl zum Niederhauen oder Fällen der Stämme, zu deren Kürzung, ſo wie auch zum Klafterholz⸗Aufarbeiten.“ [1849][2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Holzaxt“ (siehe Korpusbelege)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHolzaxt
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Holzaxt
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Holzaxt
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 775, Stichwort „Holzaxt“

Quellen:

  1. Brüder Grimm → WP (Herausgeber): Hänsel und Gretel. Esslinger Verlag, Esslingen 2011, ISBN 978-3-480-22805-8, DNB 1008179736 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 11. März 2018).
  2. Verhandlungen des Schleſiſchen Forſt⸗Vereins. Graß, Barth und Comp., Breslau 1849, Seite 350 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 11. März 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Holzamt, Holzart, Holzast