Heuriger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, adjektivische Deklination, mBearbeiten

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Heuriger Heurige
Genitiv Heurigen Heuriger
Dativ Heurigem Heurigen
Akkusativ Heurigen Heurige
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Heurige die Heurigen
Genitiv des Heurigen der Heurigen
Dativ dem Heurigen den Heurigen
Akkusativ den Heurigen die Heurigen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Heuriger keine Heurigen
Genitiv eines Heurigen keiner Heurigen
Dativ einem Heurigen keinen Heurigen
Akkusativ einen Heurigen keine Heurigen

Worttrennung:

Heu·ri·ger, Plural: Heu·ri·ge

Aussprache:

IPA: [ˈhɔɪ̯ʁɪɡɐ]
Hörbeispiele:   Heuriger (Info)   Heuriger (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] österreichisch: durch einen aufgehängten Buschen aus Zweigen und manchmal einem bunten Licht z. B. über der Eingangstüre gekennzeichnete Wirtschaft, die selbst produzierten (heurigen) Wein ausschenkt und meistens kalte Imbisse anbietet
[2] österreichisch: Wein der letzten Lese
[3] nur Plural, österreichisch: Erdäpfel der letzten Ernte

Synonyme:

[1] österreichisch: Buschenschank, österreichisch: Buschenschenke; Kranzwirtschaft, Straußwirtschaft
[2] neuer Wein, junger Wein, Jungwein
[3] heurige Erdäpfel, neue Kartoffeln

Oberbegriffe:

[1] Gastwirtschaft, Weinlokal
[2] Wein
[3] Erdapfel

Unterbegriffe:

[1] Herbstheuriger, Pfadfinder-Heuriger, Pfarrheuriger, Schmankerlheuriger, Strudelheuriger

Beispiele:

[1] Dieser Heurige sperrt erst im November auf.
[2] Hast du den Heurigen schon probiert?
[2] „Und meine Kollegin ist so nervös, dass sie auf dem Weg zum Heurigen die ganze Zeit redet, um dann, sobald wir den Gastgarten betreten, vollständig zu verstummen.“[1]
[3] Heut gibt’s Spinat mit Spiegelei und Heurigen.

Wortbildungen:

Heurigenabend, Heurigenhütte, Heurigenkalender, Heurigenlokal, Heurigentelefon

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Heuriger
[1–3] Jakob Ebner: Duden, Wie sagt man in Österreich? Wörterbuch des österreichischen Deutsch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04984-4, Seite 174, Artikel „Heurige“
[2] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 110, Eintrag „Heuriger“

Quellen:

  1. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 146.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Heu·ri·ger

Aussprache:

IPA: [ˈhɔɪ̯ʁɪɡɐ]
Hörbeispiele:   Heuriger (Info)   Heuriger (Österreich) (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural der starken Flexion des Substantivs Heurige
Heuriger ist eine flektierte Form von Heurige.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Heurige.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: ruhigere