Herzeleid (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Herzeleid

Genitiv des Herzeleids
des Herzeleides

Dativ dem Herzeleid
dem Herzeleide

Akkusativ das Herzeleid

Worttrennung:

Her·ze·leid, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhɛʁt͡səˌlaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Herzeleid (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: starkes Gefühl, an etwas seelisch zu leiden

Herkunft:

Determinativkompositum aus Herz und Leid sowie dem Gleitlaut -e

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kummer

Oberbegriffe:

[1] Leid

Beispiele:

[1] „Dafür hatte ihnen beiden der tote Tierarzt Wilhelm zu viel Herzeleid angetan.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Herzeleid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Herzeleid
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHerzeleid
[*] The Free Dictionary „Herzeleid
[1] Duden online „Herzeleid

Quellen:

  1. Hans Fallada: Der Alpdruck. Roman. Aufbau, Berlin 2014, ISBN 978-3-351-03578-5, Seite 46. Erstveröffentlichung 1947.