Halma (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Halma

Genitiv des Halmas

Dativ dem Halma

Akkusativ das Halma

Worttrennung:

Hal·ma, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈhalma]
Hörbeispiele:
Reime: -alma

Bedeutungen:

[1] Brettspiel für 2 bis 4 Personen, mit je 13 oder 19 Figuren, die man so schnell wie möglich auf die andere Spielfeldseite bringen muss

Herkunft:

Entlehnt aus altgriechisch ἅλμα (hálma) → grcSprung[1]

Oberbegriffe:

[1] Brettspiel

Beispiele:

[1] „Bei den meisten Brettspielen werden die Figuren gegen feindliche Steine gerückt, um diese zu schlagen (Mühle, Dame, Schach, Belagerung) oder um bestimmte Stellungen zu beziehen (Halma, Einsiedlerspiel).“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Halma
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Halma
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHalma
[1] Duden online „Halma
[1] wissen.de – Wörterbuch „Halma
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Halma“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Halma
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Halma
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Halma
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Halma“ (Wörterbuchnetz), „Halma“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Halma“.
  2. wissen.de – Lexikon „Brettspiele

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Halm, Halwa, Haoma
Anagramme: Mahal