Hackbrett (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hackbrett

die Hackbretter

Genitiv des Hackbrettes
des Hackbretts

der Hackbretter

Dativ dem Hackbrett
dem Hackbrette

den Hackbrettern

Akkusativ das Hackbrett

die Hackbretter

 
[1] Ein Hackbrett

Worttrennung:

Hack·brett, Plural: Hack·bret·ter

Aussprache:

IPA: [ˈhakˌbʁɛt]
Hörbeispiele:   Hackbrett (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: meist trapezförmiges Saiteninstrument, dessen Saiten mit kleinen Stäbchen oder Klöppeln angeschlagen werden
[2] Haushalt; Küchensprache: dickes Brett, auf dem man Fleisch, Gemüse oder Fisch bearbeitet und zubereitet

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs hacken und dem Substantiv Brett

Synonyme:

[1] Psalter, Psalterium, Zimbal, Cymbal, Zimbalon

Sinnverwandte Wörter:

[2] Schneidebrett

Oberbegriffe:

[1] Instrument, Musikinstrument, Saiteninstrument

Beispiele:

[1] "In Budapest, Minsk und Peking ist das Hackbrett in seiner jeweiligen landestypischen Erscheinungsform in den akademischen Lehrbetrieb aufgenommem worden, ebenso in Bayern und Österreich." (Wikipedia, Artikel Hackbrett)
[2] Zwiebeln schneidet man üblicherweise auf dem Hackbrett.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Osttiroler/Steirisches/Salzburger Hackbrett, jemanden auf dem Hackbrett begleiten

Wortbildungen:

Hackbretttänze

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hackbrett
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hackbret
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hackbrett
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHackbrett