Grenzfall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Grenzfall die Grenzfälle
Genitiv des Grenzfalles
des Grenzfalls
der Grenzfälle
Dativ dem Grenzfall
dem Grenzfalle
den Grenzfällen
Akkusativ den Grenzfall die Grenzfälle

Worttrennung:

Grenz·fall, Plural: Grenz·fäl·le

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɛnt͡sˌfal]
Hörbeispiele:   Grenzfall (Info)
Reime: -ɛnt͡sfal

Bedeutungen:

[1] nicht eindeutig einem bestimmten Typus zuzuordnendes Ereignis/Ding (auch Person)

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Grenze und dem Substantiv Fall

Oberbegriffe:

[1] Fall

Beispiele:

[1] „Im Übrigen ist vielleicht heute weniger deutlich als in früheren Zeiten, wer im Kontext des Krieges als Unschuldiger (Nichtkombattant) zu verstehen ist. Ein Grenzfall sind etwa die Arbeiter in einer Rüstungsfabrik.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Grenzfall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grenzfall
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrenzfall
[1] The Free Dictionary „Grenzfall
[1] Duden online „Grenzfall
[1] wissen.de – Wörterbuch „Grenzfall
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Grenzfall
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Grenzfall

Quellen: