Grabbau (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Grabbau

die Grabbauten

Genitiv des Grabbaus
des Grabbaues

der Grabbauten

Dativ dem Grabbau

den Grabbauten

Akkusativ den Grabbau

die Grabbauten

 
[1] Römischer Grabbau

Worttrennung:

Grab·bau, Plural: Grab·bau·ten

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaːpˌbaʊ̯]
Hörbeispiele:   Grabbau (Info)

Bedeutungen:

[1] architektonisch gestaltetes Grabmal

Oberbegriffe:

[1] Grabmal

Unterbegriffe:

[1] Gruft, Mausoleum, Pyramide

Beispiele:

[1] „Der touristische Höhepunkt von Tuna-Süd ist der tempelähnliche Grabbau des Petosiris und seiner Familie.“[1]
[1] „Im monumentalen, mehr als 145 Meter hohen Grabbau des Cheops kennt man seit geraumer Zeit drei Räume, die als mögliche Grablege in Frage kamen:[…].“[2]
[1] „Nach der Sanierung wurde der Grabbau [die Familiengruft von Adolf von Carstanjen] an die katholische Kirchengemeinde St. Andreas und Evergislus verpachtet.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Grabbau
[1] Der Brockhaus in Text und Bild 2004, 1 CD-ROM, ASIN 3411719281

Quellen: