Grätsche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Grätsche die Grätschen
Genitiv der Grätsche der Grätschen
Dativ der Grätsche den Grätschen
Akkusativ die Grätsche die Grätschen
 
[2] eine Grätsche beim Fußball

Worttrennung:

Grät·sche, Plural: Grät·schen

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁɛːt͡ʃə]
Hörbeispiele:   Grätsche (Info)
Reime: -ɛːt͡ʃə

Bedeutungen:

[1] eine Körperhaltung mit seitwärts gespreizten Beinen
[2] Fußball: Abwehrversuch eines Spielers, bei dem er versucht den Ball mit ausgestreckten Beinen rutschend zu erreichen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Spagat

Oberbegriffe:

[1] Körperhaltung
[2] Abwehr

Unterbegriffe:

[2] Blutgrätsche

Beispiele:

[1] Er ging in die Grätsche, um seine Muskeln zu dehnen.
[2] Der Abwehrspieler versuchte mit einer Grätsche das Schlimmste zu verhindern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in die Grätsche gehen, die Grätsche machen

Wortbildungen:

grätschen
[1] Grätschsprung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Grätsche
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grätsche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grätsche
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGraetsche
[1] The Free Dictionary „Grätsche

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rätsche
Anagramme: geärscht, geschärt