Gesteinsprobe

Gesteinsprobe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Gesteinsprobe

die Gesteinsproben

Genitiv der Gesteinsprobe

der Gesteinsproben

Dativ der Gesteinsprobe

den Gesteinsproben

Akkusativ die Gesteinsprobe

die Gesteinsproben

Worttrennung:

Ge·steins·pro·be, Plural: Ge·steins·pro·ben

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtaɪ̯nsˌpʁoːbə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (kleiner) Teil von Gestein, der zur Untersuchung dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gestein und Probe mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Probe

Beispiele:

[1] „Dann laufen die beiden Mondmänner umher und sammeln Gesteinsproben und Mondstaub ein, insgesamt 47,7 Kilogramm.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gesteinsprobe
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gesteinsprobe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gesteinsprobe
[1] Duden online „Gesteinsprobe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGesteinsprobe

Quellen:

  1. Jürgen Peter Esders: „Kleiner Schritt für einen Menschen“. In: philatelie. Das Magazin des Bundes Deutscher Philatelisten. Nummer 505, Juli 2019, ISSN 1619-5892, Seite 33., DNB 012758477.