Gemeinschaftsunterkunft

Gemeinschaftsunterkunft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Gemeinschaftsunterkunft

die Gemeinschaftsunterkünfte

Genitiv der Gemeinschaftsunterkunft

der Gemeinschaftsunterkünfte

Dativ der Gemeinschaftsunterkunft

den Gemeinschaftsunterkünften

Akkusativ die Gemeinschaftsunterkunft

die Gemeinschaftsunterkünfte

Worttrennung:

Ge·mein·schafts·un·ter·kunft, Plural: Ge·mein·schafts·un·ter·künf·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈmaɪ̯nʃaft͡sˌʔʊntɐkʊnft]
Hörbeispiele:   Gemeinschaftsunterkunft (Info)

Bedeutungen:

[1] (vorübergehender) Wohnraum für mehrere Personen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gemeinschaft und Unterkunft mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Sammelunterkunft

Oberbegriffe:

[1] Unterkunft

Beispiele:

[1] „Touré kommt 1992 in Neumünster zur Welt, wenige Monate nachdem ihre Eltern aus Mali nach Deutschland eingewandert sind. In den ersten Jahren lebt die Familie in einer Gemeinschaftsunterkunft.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gemeinschaftsunterkunft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gemeinschaftsunterkunft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gemeinschaftsunterkunft
[*] The Free Dictionary „Gemeinschaftsunterkunft
[1] Duden online „Gemeinschaftsunterkunft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGemeinschaftsunterkunft
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gemeinschaftsunterkunft

Quellen:

  1. Michael Vosatka: Aminata Touré wandelt auf Obamas Spuren an der Waterkant. In: Der Standard digital. 29. August 2019 (URL, abgerufen am 20. Februar 2021).