Gegenstück (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Gegenstück die Gegenstücke
Genitiv des Gegenstücks
des Gegenstückes
der Gegenstücke
Dativ dem Gegenstück
dem Gegenstücke
den Gegenstücken
Akkusativ das Gegenstück die Gegenstücke

Worttrennung:

Ge·gen·stück, Plural: Ge·gen·stü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːɡn̩ˌʃtʏk]
Hörbeispiele:   Gegenstück (Info)

Bedeutungen:

[1] das zweite Teil (Stück), das einem ersten Teil ähnlich ist (und es zu einem Ganzen ergänzt)
[2] Teil, das deutlich/diametral anders ist als ein Teil, mit dem man es vergleicht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus gegen- und Stück

Sinnverwandte Wörter:

[1] Äquivalent, Alter Ego, Entsprechung, Ergänzung, Parallele, Pendant, Spiegelbild, Vervollständigung
[2] Gegenbild, Gegenentwurf, Gegenteil

Beispiele:

[1] „Riesige Amphoren auf grazilen Eisenständern begrüßen die LGS-Ankömmlinge vom Bahnhof her. Als Gegenstück finden sich am entgegengesetzten Ende des Geländes am Boden liegende Amphoren.“[1]
[2] Das Gegenstück zu ›Speichern‹ ist ›Laden‹.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Gegenstück finden/suchen/darstellen, sozusagen das Gegenstück

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gegenstück
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gegenstück
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gegenstück
[1] The Free Dictionary „Gegenstück
[1, 2] Duden online „Gegenstück
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGegenstück

Quellen:

  1. Obst und Garten, Band 115, E. Ulmer, 1996. Abgerufen am 5. Juni 2020.