Gefangenenaustausch

Gefangenenaustausch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gefangenenaustausch die Gefangenenaustausche
Genitiv des Gefangenenaustausches
des Gefangenenaustauschs
der Gefangenenaustausche
Dativ dem Gefangenenaustausch
dem Gefangenenaustausche
den Gefangenenaustauschen
Akkusativ den Gefangenenaustausch die Gefangenenaustausche

Worttrennung:

Ge·fan·ge·nen·aus·tausch, Plural: Ge·fan·ge·nen·aus·tau·sche

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfaŋənənˌʔaʊ̯staʊ̯ʃ]
Hörbeispiele:   Gefangenenaustausch (Info)

Bedeutungen:

[1] Austausch von Gefangenen (besonders Kriegsgefangenen)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gefangener und Austausch mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Austausch

Beispiele:

[1] „Ungeachtet des Gefangenenaustausches toben wieder heftige Kämpfe in Südvietnam, vor allem im zentralen Hochland.“[1]
[1] „Die Guerilleros der Farc fordern ihrerseits einen Gefangenenaustausch für eigene Angehörige aus öffentlichen Haftanstalten.“[2]
[1] „Es war der Geheimdienstkoordinator im Bundeskanzleramt, der nach drei Jahren mühsamer Verhandlungen nun einen der größten Gefangenenaustausche im Nahen Osten arrangiert: Am Donnerstag werden aus Tel Aviv und aus Beirut zwei Flugzeuge München ansteuern, um dort ihre Passagiere umsteigen und ein zweites Mal über das Mittelmeer fliegen zu lassen - 23 Libanesen und zwölf Hisbollah-Sympathisanten in der einen Maschine, in der anderen der israelische Geschäftsmann Elchanan Tennenboim sowie drei israelische Soldaten, die von der Miliz im Oktober 2000 an der israelisch-libanesischen Grenze entführt worden waren.“[3]
[1] „Israel hatte ihn von früheren Gefangenenaustauschen stets ausgenommen und als Faustpfand behalten, um von der Hisbollah Informationen über das Schicksal des 1986 über Libanon abgestürzten Soldaten Ron Arad zu erpressen.“[4]
[1] „Erst war Otto aus dem sibirischen Gefangenenlager nach Petrograd überstellt worden, wurde dort von einer ärztlichen Kommission als invalid eingestuft und dann im Rahmen eines Gefangenenaustauschs im September heimgeschickt.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Gefangenenaustausche ermöglichen; einem Gefangenenaustausch zustimmen; einen Gefangenenaustausch ablehnen, blockieren; einen Gefangenenaustausch aushandeln, organisieren, planen, vereinbaren, verhandeln, vermitteln; auf einen Gefangenenaustausch hinarbeiten; bei einem Gefangenenaustausch / im Rahmen eines Gefangenenaustausch[e]s freikommen, freigelassen werden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gefangenenaustausch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gefangenenaustausch
[*] The Free Dictionary „Gefangenenaustausch
[1] Duden online „Gefangenenaustausch
[1] wissen.de – Wörterbuch „Gefangenenaustausch
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Gefangenenaustausch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGefangenenaustausch

Quellen:

  1. Aktuelle Krisenherde. Indochina. In: DIE ZEIT. Nummer 08, 15. Februar 1974, ISSN 0044-2070, Seite 8 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 2. März 2019).
  2. Breite Front gegen den "Plan Colombia". Friedenskonferenz in San José ohne die Farc-Guerilla. In: Neue Zürcher Zeitung. 20. Oktober 2000, ISSN 0376-6829, Seite 3.
  3. Jan Rübel: Gefangenenaustausch läuft über München. In: Berliner Morgenpost. 27. Januar 2004, Seite 4.
  4. Lässt Israel Terroristen frei? In: St. Galler Tagblatt. Nummer 122, 28. Mai 2008, Seite 4.
  5. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 193.