Gedenkartikel

Gedenkartikel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Gedenkartikel die Gedenkartikel
Genitiv des Gedenkartikels der Gedenkartikel
Dativ dem Gedenkartikel den Gedenkartikeln
Akkusativ den Gedenkartikel die Gedenkartikel

Worttrennung:

Ge·denk·ar·ti·kel, Plural: Ge·denk·ar·ti·kel

Aussprache:

IPA: [ɡəˈdɛŋkʔaʁˌtiːkl̩], [ɡəˈdɛŋkʔaʁˌtɪkl̩]
Hörbeispiele:   Gedenkartikel (Info)
Reime: -ɛŋkʔaʁtiːkl̩, -ɛŋkʔaʁtɪkl̩

Bedeutungen:

[1] Artikel, der zum Gedenken an jemanden oder etwas erstellt wurde

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs gedenken und dem Substantiv Artikel

Oberbegriffe:

[1] Artikel

Beispiele:

[1] „In einem Gedenkartikel der Speyerer Diözesanzeitung „Der Pilger“, Nr. 3, vom 15. Januar 1950 heißt es, dass Pater Vogel „ein wahrer Franziskus aus der Pfalz“ sei und „im Rufe der Heiligkeit“ starb.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gedenkartikel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGedenkartikel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gedenkartikel

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Franz Vogel (Priester)“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Geschenkartikel