Friaul (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Friaul
Genitiv (des Friaul)
(des Friauls)

Friauls
Dativ (dem) Friaul
Akkusativ (das) Friaul

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Friaul“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Fri·aul, kein Plural

Aussprache:

IPA: [fʁiˈaʊ̯l], [fʁiˈʔaʊ̯l]
Hörbeispiele:   Friaul (Info)
Reime: -aʊ̯l

Bedeutungen:

[1] Landschaft im Nordosten Italiens

Herkunft:

Der Name kommt von der ehemals hier gelegenen altrömischen Stadt Forum Julii[1]

Oberbegriffe:

[1] Landschaft

Beispiele:

[1] „In der nordostitalienischen Region Friaul hat sich am morgen ein Erdbeben der Magnitude 5,1 ereignet.“[2]

Wortfamilie:

Friauler, friaulisch, Friaulisch, Furlaner, Furlanisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Friaul
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFriaul
[1] Duden online „Friaul
[1] wissen.de – Lexikon „Friaul
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Friaul“ (Wörterbuchnetz), „Friaul“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Friaul“ (Wörterbuchnetz), „Friaul“ (Zeno.org)
  2. spektrum.de News:+Erdbeben in Italien. 14. Februar 2002, abgerufen am 4. Juni 2018.