Fremdwortdiskussion

Fremdwortdiskussion (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Fremdwortdiskussion

die Fremdwortdiskussionen

Genitiv der Fremdwortdiskussion

der Fremdwortdiskussionen

Dativ der Fremdwortdiskussion

den Fremdwortdiskussionen

Akkusativ die Fremdwortdiskussion

die Fremdwortdiskussionen

Worttrennung:

Fremd·wort·dis·kus·si·on, Plural: Fremd·wort·dis·kus·si·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈfʁɛmtvɔʁtdɪskʊˌsi̯oːn]
Hörbeispiele:   Fremdwortdiskussion (Info)

Bedeutungen:

[1] gesellschaftliche Auseinandersetzung über Pro und Kontra der Verwendung von Fremdwörtern

Herkunft:

Determinativkompositum aus Fremdwort und Diskussion

Beispiele:

[1] „An dieser Stelle kann ich mich nicht einmal ansatzweise generell und historisch mit der Fremdwortdiskussion und dem Purismus befassen.“[1]
[1] „Mit einer solchen Sehweise werden die Besonderheiten der Gebersprachen notwendig in die Fremdwortdiskussion einbezogen.“[2]
[1] „Seit den 1990er Jahren hat die Fremdwortdiskussion in Deutschland an Schärfe zugenommen.“[3]
[1] „Eisenbergs Arbeit ist der Vorschlag, die Fremdwortdiskussion zu versachlichen.“[4]
[1] „Der VDS wird portraitiert anhand seiner Entstehung, Organisation und Vereinsarbeit vor dem Hintergrund der Fremdwortdiskussion und der sprachpflegenden Vereine in Deutschland.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Rudolf Hoberg: Anglizismen und Sprachloyalität. Anmerkungen zu einem Beitrag von Horst Haider Munske. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2013, Seite 2-5, Zitat Seite 2f.
  2. Peter Braun: Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. 4. Auflage. Kohlhammer, Stuttgart/ Berlin/ Köln 1998, Seite 204. ISBN 3-17-015415-X.
  3. Abstract zu: Falco Pfalzgraf: Fremdwortdiskussion und Rechtsextremismus. Aufgerufen am 6.12.14.
  4. Holger Klatte über: Peter Eisenberg: Das Fremdwort im Deutschen. Walter de Gruyter, Berlin 2011. ISBN 978-3-11-023564-7. Aufgerufen am 6.12.14.
  5. Zum Buch: Karoline Wirth: Der Verein Deutsche Sprache, Bamberg Bamberg University Press, Bamberg 2008, ISBN 9783923507658. Aufgerufen am 6.12.14.