Hauptmenü öffnen

Frauenanteil (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Frauenanteil

die Frauenanteile

Genitiv des Frauenanteils
des Frauenanteiles

der Frauenanteile

Dativ dem Frauenanteil

den Frauenanteilen

Akkusativ den Frauenanteil

die Frauenanteile

Worttrennung:

Frau·en·an·teil, Plural: Frau·en·an·tei·le

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaʊ̯ənˌʔantaɪ̯l]
Hörbeispiele:   Frauenanteil (Info)

Bedeutungen:

[1] Anteil der Frauen in einer Personengruppe aus Männern und Frauen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Frau und Anteil sowie dem Fugenelement -en

Oberbegriffe:

[1] Anteil

Beispiele:

[1] Der Frauenanteil unter den deutschen Hochschullehrern ist noch immer viel zu gering.
[1] Wir sind bestrebt, den Frauenanteil in unserer Technikabteilung zu erhöhen.
[1] Die Forschungsgruppe hat die Frauenanteile in den Vorständen bei siebzig börsennotierten Unternehmen verglichen.
[1] „Ein Grund könnte gewesen sein, dass man den Frauenanteil in der Kolonie so schnell wie möglich aufstocken wollte.“[1]
[1] „Noch viel deprimierender sieht es beim Frauenanteil in den Vorständen dieser Unternehmen aus.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Frauenanteil
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Frauenanteil
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFrauenanteil

Quellen:

  1. Siân Rees: Das Freudenschiff. Die wahre Geschichte von einem Schiff und seiner weiblichen Fracht im 18. Jahrhundert. Piper, München/Zürich 2003, ISBN 3-492-23999-4, Seite 87.
  2. Susanne Amann. Dinah Deckstein, Ann-Katrin Müller: Die Bankrotterklärung. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 60-62, Zitat: Seite 60.