Forschungsrichtung

Forschungsrichtung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Forschungsrichtung

die Forschungsrichtungen

Genitiv der Forschungsrichtung

der Forschungsrichtungen

Dativ der Forschungsrichtung

den Forschungsrichtungen

Akkusativ die Forschungsrichtung

die Forschungsrichtungen

Worttrennung:

For·schungs·rich·tung, Plural: For·schungs·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁʃʊŋsˌʁɪçtʊŋ]
Hörbeispiele:   Forschungsrichtung (Info)

Bedeutungen:

[1] von bestimmten Grundannahmen geleitete und auf ein Ziel hin ausgerichtete Forschung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Forschung und Richtung sowie dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Forschungszweig

Oberbegriffe:

[1] Richtung

Beispiele:

[1] „Im folgenden werden wir einige für die gegenwärtige Theorie- und Methodenbildung aktuelle Forschungsrichtungen erörtern.“[1]
[1] „Die Kompatibilität, die in den soeben genannten Forschungsrichtungen als eine primär semantische Erscheinung gewertet wurde, muß auf der Ausdrucksseite der Sprache eine irgendwie geartete Entsprechung haben.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Forschungsrichtung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Forschungsrichtung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Forschungsrichtung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalForschungsrichtung
[1] Duden online „Forschungsrichtung

Quellen:

  1. Els Oksaar: Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1977, ISBN 3-17-004471-0, Seite 31.
  2. Oskar Reichmann: Germanistische Lexikologie, Zweite, vollständig umgearbeitete Auflage von »Deutsche Wortforschung«. Metzler, Stuttgart 1976, ISBN 3-476-12082-1, Seite 33.