Foltermord (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Foltermord

die Foltermorde

Genitiv des Foltermordes
des Foltermords

der Foltermorde

Dativ dem Foltermord

den Foltermorden

Akkusativ den Foltermord

die Foltermorde

Worttrennung:

Fol·ter·mord, Plural: Fol·ter·mor·de

Aussprache:

IPA: [ˈfɔltɐˌmɔʁt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kriminalität: Mord, der mittels Folter erfolgt ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Folter und Mord

Beispiele:

[1] „Schauprozess in Teheran, Vergewaltigungen in den Gefängnissen, ungeklärte Foltermorde von Häftlingen – der neue Justizchef des Iran tritt sein Amt an während der schwersten Krise der Islamischen Republik seit ihrer Gründung.“[1]
[1] „Der Fall erinnert an den Foltermord in der nordrhein-westfälischen Haftanstalt Siegburg.“[2]
[1] „Der Kripo wird schnell klar, dass bei diesem Foltermord ein Profi am Werk war, der sein grausames Handwerk perfekt beherrscht.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Foltermord“ (Korpusbelege)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFoltermord
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Foltermord

Quellen:

  1. Die Zeit, 16.08.2009, Nr. 34; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Foltermord
  2. Die Zeit, 05.07.2009, Nr. 28; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Foltermord
  3. www.focus.de, gecrawlt am 01.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFoltermord