Hauptmenü öffnen

Fäustel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Fäustel

die Fäustel

Genitiv des Fäustels

der Fäustel

Dativ dem Fäustel

den Fäusteln

Akkusativ den Fäustel

die Fäustel

 
[1] Fäustel

Worttrennung:

Fäus·tel, Plural: Fäus·tel

Aussprache:

IPA: [ˈfɔɪ̯stl̩]
Hörbeispiele:   Fäustel (Info)

Bedeutungen:

[1] ein meist kurzstieliger Hammer mit zwei großen Auftreffflächen (Bahnen) ähnlich der einer Faust (mit spezieller geriffelter Oberfläche auch von Müllern zur Bearbeitung von Mühlsteinen)
[2] eine bestimmte Form des Faustkeils aus dem Mittelpaläolithikum

Herkunft:

abgeleitet von dem Substantiv Faust

Synonyme:

[1] Vorschlaghammer, Schlägel (in der Sprache der Bergleute), Setzhammer

Gegenwörter:

[1] Spitzhammer

Oberbegriffe:

[1] Werkzeug

Unterbegriffe:

[1] Schriftfäustel

Beispiele:

[1] Die kleinen Steine werden mit dem Fäustel bearbeitet.
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Fäustel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fäustel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fäustel
[1] canoonet „Fäustel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFäustel