Exilpräsident

Exilpräsident (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Exilpräsident

die Exilpräsidenten

Genitiv des Exilpräsidenten

der Exilpräsidenten

Dativ dem Exilpräsidenten

den Exilpräsidenten

Akkusativ den Exilpräsidenten

die Exilpräsidenten

Worttrennung:

Exil·prä·si·dent, Plural: Exil·prä·si·den·ten

Aussprache:

IPA: [ɛˈksiːlpʁɛziˌdɛnt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Politik: Präsident, der im Exil amtiert

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Exil und Präsident

Weibliche Wortformen:

[1] Exilpräsidentin

Oberbegriffe:

[1] Präsident

Beispiele:

[1] „Dem Exilpräsidenten war bis in das Jahr 1942 hinein nicht klar, wie viele Deutsche man abschieben könne, denn er wusste natürlich, dass die Tschechen die Unterstützung der Großmächte, jedenfalls ihre Duldung, für die Vertreibung brauchten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Exilpräsident
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Exilpräsident
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Exilpräsident
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalExilpräsident

Quellen:

  1. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 146.