Hauptmenü öffnen

Epaulettenmatt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Epaulettenmatt

die Epaulettenmatts

Genitiv des Epaulettenmatts

der Epaulettenmatts

Dativ dem Epaulettenmatt

den Epaulettenmatts

Akkusativ das Epaulettenmatt

die Epaulettenmatts

Worttrennung:

Epau·let·ten·matt, Plural: Epau·let·ten·matts

Aussprache:

IPA: [epoˈlɛtənˌmat]
Hörbeispiele:   Epaulettenmatt (Info)

Bedeutungen:

[1] Schach: Mattbild, das möglich ist, weil eigene Figuren die seitlichen Fluchtfelder des Königs blockieren

Herkunft:

[1] Zusammensetzung aus Epaulette und Matt mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Matt

Beispiele:

[1] Das dargestellte Epaulettenmatt im Diagramm kommt nur zustande, weil die Fluchtfelder e1 und g1 des weißen Königs mit seinen eigenen Türmen besetzt sind.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Epaulettenmatt
[1] Otto Borik (Herausgeber): Meyers Schachlexikon. Meyers Lexikonverlag, Mannheim, Leipzig, Wien, Zürich 1993, ISBN 3-411-08811-7 „Epaulettenmatt“, Seite 87.