Energiesparmodus

Energiesparmodus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Energiesparmodus

die Energiesparmodi

Genitiv des Energiesparmodus

der Energiesparmodi

Dativ dem Energiesparmodus

den Energiesparmodi

Akkusativ den Energiesparmodus

die Energiesparmodi

Worttrennung:

Ener·gie·spar·mo·dus, Plural: Ener·gie·spar·mo·di

Aussprache:

IPA: [enɛʁˈɡiːʃpaːɐ̯ˌmoːdʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Technik: Betriebsart eines Geräts, bei der versucht wird möglichst wenig Energie zu verbrauchen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Energiesparen und dem Substantiv Modus

Oberbegriffe:

[1] Modus

Unterbegriffe:

[1] Stromsparmodus

Beispiele:

[1] „Auch diesmal besteht die Gefahr, dass aus der einstweiligen Pause eine permanente wird: Um im Energiesparmodus die Elektronik vor Schäden zu bewahren, darf sie nicht unter eine Temperatur von -37 Grad Celsius sinken.“[1]
[1] „Seit New Horizons 2015 am Pluto vorbeigeflogen ist, hat sie die meiste Zeit im Energiesparmodus verbracht.“[2]
[1] „Wenn Sie den Computer via Teamviewer in den Energiesparmodus versetzen, kommt Ihnen die Anzeige des Stromverbrauchs in der Mystrom-App zupass.“[3]
[1] „Die Energiesparmodi Standby (oder auch „Energie sparen“) und Ruhezustand funktionieren unter Windows nur dann richtig, wenn sehr viele einzelne Komponenten und Treiber sauber zusammenspielen und die Konfiguration des BIOS-Setup und von Windows exakt passt.“[4]
[1] „Zu den besonderen Einstellmöglichkeiten des HTC One M8 zählen die beiden Energiesparmodi, mit denen sich die Akkulaufzeit spürbar verbessern lässt.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

den Energiesparmodus aktivieren/deaktivieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Energiesparmodus
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Energiesparmodus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEnergiesparmodus

Quellen: