Endlager (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Endlager

die Endlager

Genitiv des Endlagers

der Endlager

Dativ dem Endlager

den Endlagern

Akkusativ das Endlager

die Endlager

Worttrennung:

End·la·ger, Plural: End·la·ger

Aussprache:

IPA: [ˈɛntˌlaːɡɐ]
Hörbeispiele:   Endlager (Info)

Bedeutungen:

[1] Ort, an dem sehr schädliche Abfälle dauerhaft gelagert werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Substantivs Ende und dem Substantiv Lager

Gegenwörter:

[1] Zwischenlager

Unterbegriffe:

[1] Atomendlager, Atommüllendlager

Beispiele:

[1] Die Debatte um ein Endlager für radioaktiven Müll ist noch nicht abgeschlossen.
[1] Geologen halten einen Salzstock für einen guten Ort für ein Endlager.
[1] Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig beendete heute einen jahrelangen Rechtsstreit um die Zulässigkeit einer Klage gegen die Errichtung eines Endlagers für radioaktive Abfälle im „Schacht Konrad“ bei Salzgitter.[1]

Wortbildungen:

[1] Endlagerkosten, Endlagerstätte

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Endlager
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEndlager

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Adelgern, Angelder, darlegen, glarende, lagernde