Elektrostatik

Elektrostatik (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: die Bedeutung im Textilwesen fehlt, siehe DWDS oder Duden

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Elektrostatik
Genitiv der Elektrostatik
Dativ der Elektrostatik
Akkusativ die Elektrostatik

Worttrennung:

Elek·t·ro·sta·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [eˈlɛktʁoˌʃtaːtɪk]
Hörbeispiele:   Elektrostatik (Info)

Bedeutungen:

[1] Physik: Teilgebiet, das sich mit ruhenden elektrischen Ladungen, Ladungsverteilungen und den elektrischen Feldern geladener Körper befasst

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Präfix Elektro- und dem Substantiv Statik

Gegenwörter:

[1] Elektrodynamik

Beispiele:

[1] „Vorgänge, bei denen keine zeitliche oder keine wesentliche zeitliche Änderung auftritt, werden der Elektrostatik zugeordnet.“[1]

Wortbildungen:

elektrostatisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Elektrostatik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elektrostatik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalElektrostatik
[1] The Free Dictionary „Elektrostatik
[1] Duden online „Elektrostatik
[1] wissen.de – Wörterbuch „Elektrostatik
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Elektrostatik“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Elektrostatik
[1] Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Elektrostatik
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Elektrostatik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Elektrostatik

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Elektrizität“ (Stabilversion)