Elektromobil (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Elektromobil

die Elektromobile

Genitiv des Elektromobils

der Elektromobile

Dativ dem Elektromobil

den Elektromobilen

Akkusativ das Elektromobil

die Elektromobile

 
[1] Der Chevrolet Volt ist ein Elektromobil

Worttrennung:

Elek·t·ro·mo·bil, Plural: Elek·t·ro·mo·bi·le

Aussprache:

IPA: [ɛˌlɛktʁomoˈbiːl]
Hörbeispiele:   Elektromobil (Info)
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] mit Strom von einem Akkumulator betriebenes Fahrzeug

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem elektr-, Gleitlaut -o- und dem Substantiv Mobil

Synonyme:

[1] Elektrofahrzeug

Gegenwörter:

[1] Solarmobil

Oberbegriffe:

[1] Mobil

Unterbegriffe:

[1] Elektroauto, Elektroboot, Elektrobus, Elektrofahrrad, Elektrolokomotive

Kurzformen:

[1] E-Mobil

Beispiele:

[1] „Auf dem Hockenheim-Ring erreicht ein Elektromobil die Rekord-Geschwindigkeit von 240 km/h.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] alltagstaugliches Elektromobil

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Elektromobil
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Elektromobil
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalElektromobil
[1] The Free Dictionary „Elektromobil
[1] Duden online „Elektromobil
[1] wissen.de – Wörterbuch „Elektromobil
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Elektromobil“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Elektromobil
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Elektromobil
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Elektromobil

Quellen:

  1. wissen.de – was geschah am „18. Mai 1971