Einssein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Einssein
Genitiv des Einsseins
Dativ dem Einssein
Akkusativ das Einssein

Worttrennung:

Eins·sein, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nsˌzaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Einssein (Info)

Bedeutungen:

[1] engste Einheit/Zusammengehörigkeit

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Pronomen eins und dem Substantiv Sein

Oberbegriffe:

[1] Sein

Beispiele:

[1] „Als er ihren nackten Fuß berührte, hatte er das Einssein erlebt, das dem Einssein am Anfang der Welt ähnelte, dem Einssein mit der Natur, dem Einssein mit der Mutter, früher Erinnerungen an eine Existenz in der Wärme und Leichtigkeit einer unendlichen Liebe.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Einssein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einssein
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Einssein
[*] The Free Dictionary „Einssein
[1] Duden online „Einssein
[?] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEinssein“ zzT. nicht erreichbar

Quellen:

  1. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 85. Englisches Original 1954.