Hauptmenü öffnen

Eigenstaatlichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Eigenstaatlichkeit

die Eigenstaatlichkeiten

Genitiv der Eigenstaatlichkeit

der Eigenstaatlichkeiten

Dativ der Eigenstaatlichkeit

den Eigenstaatlichkeiten

Akkusativ die Eigenstaatlichkeit

die Eigenstaatlichkeiten

Worttrennung:

Ei·gen·staat·lich·keit, Plural: Ei·gen·staat·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯ɡn̩ˌʃtaːtlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] selbständige, alleinige Herrschaft im eigenen Staat

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv eigen und dem Substantiv Staatlichkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Souveränität

Beispiele:

[1] „Nicht lange danach beendete er höchstpersönlich die kurze Eigenstaatlichkeit der Armenier, der Georgier, der Kubankosaken, der Aserbaidschaner, der Weißrussen und so fort.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Eigenstaatlichkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eigenstaatlichkeit
[*] canoonet „Eigenstaatlichkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Eigenstaatlichkeit
[*] The Free Dictionary „Eigenstaatlichkeit
[1] Duden online „Eigenstaatlichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEigenstaatlichkeit

Quellen:

  1. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 97.