Eibisch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Eibisch

die Eibische

Genitiv des Eibisches
des Eibischs

der Eibische

Dativ dem Eibisch
dem Eibische

den Eibischen

Akkusativ den Eibisch

die Eibische

 
[2] Echter Eibisch (Althaea officinalis)

Worttrennung:

Ei·bisch, Plural: Ei·bi·sche

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯bɪʃ]
Hörbeispiele:   Eibisch (Info)
Reime: -aɪ̯bɪʃ

Bedeutungen:

[1] Botanik: Gattungsname für verschiedene Malvengewächse
[2] Botanik: helle, violette Blütenpflanze, die schleimlösende Stoffe enthält und daher als Heilpflanze gebraucht wird

Herkunft:

altgriechisch ἰβίσκος (ibiskos) → grc, lateinisch hibiscum → la, althochdeutsch îbisca[1][2]

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Althaea
[2] Althee, Echter Eibisch, wissenschaftlich: Althaea officinalis

Oberbegriffe:

[1] wissenschaftlich: Malvoideae
[2] Malvengewächs, Heilpflanze

Unterbegriffe:

[1] Blasser Eibisch, Echter Eibisch, Pappelrose, Rauer Eibisch

Beispiele:

[1] Der Eibisch gehört zur Familie der Malvengewächse.
[2] Der Tee von Eibisch (Althaea officinalis) wirkt als reizmilderndes Mittel bei Husten und Katarrhen der Atemwege.
[2] Er säte Hirse und Wälschkorn an die mittelmäßigen Plätze, ein wenig Weizen in den guten Boden, Reiß in die sumpfigen Gründe und an dem Fuß der Felsen eßbaren Eibisch, Calebassen und Gurken, welche sich gerne daran herumranken.[3]

Wortbildungen:

Bisameibisch, Eibischtee, Eibischzuckerl

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Eibisch (Gattung)
[2] Wikipedia-Artikel „Echter Eibisch
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Eibisch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEibisch

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Eibisch
  2. Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 „hibiscum“
  3. Bernardin de Saint-Pierre → WP: Paul und Virginie. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: weibisch