Ehrenamt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Ehrenamt

die Ehrenämter

Genitiv des Ehrenamts
des Ehrenamtes

der Ehrenämter

Dativ dem Ehrenamt
dem Ehrenamte

den Ehrenämtern

Akkusativ das Ehrenamt

die Ehrenämter

Worttrennung:

Eh·ren·amt, Plural: Eh·ren·äm·ter

Aussprache:

IPA: [ˈeːʁənˌʔamt], [ˈeːɐ̯nˌʔamt]
Hörbeispiele:   Ehrenamt (Info)

Bedeutungen:

[1] freiwilliges unentgeltliches Engagement in gesellschaftlich relevanten Bereichen, im engeren Sinne eine in den Statuten einer Organisation vorgesehene unbezahlte Position
[2] verpflichtendes Amt der Bürger als Schöffe oder Wahlhelfer (gegen Auszahlung einer angemessenen Aufwandsentschädigung)
[3] öffentliches unvergütetes Amt einer angesehenen Person in einer Organisation oder Institution, um die Autorität und Attraktivität selbiger zu stärken

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Ehre, Fugenelement -n und Amt

Sinnverwandte Wörter:

[1] Ehrenposten, Freiwilligenarbeit
[3] Botschafter

Unterbegriffe:

[1] Kassenwart, Schatzmeister, Rechnungsprüfer
[2] Schöffe, Wahlhelfer
[3] Honorarkonsul, Honorarprofessor, Schirmherr, UNICEF-Botschafter

Beispiele:

[1, engerer Sinn] „Ein Ehrenamt ist in den Niederlanden mindestens so wichtig wie eine bezahlte Arbeit und ebenso ordentlich organisiert, einschließlich einer strengen Bewerbungsprozedur.“[1]
[1, zur Unterscheidung des engeren Sinns vom weiteren] Manche Haftpflichtversicherung für Vereine deckt nur die Arbeit derjenigen Ehrenämter, die in der Satzung genannt sind.
[1, weiterer Sinn] Die Arbeit für Wiki-Projekte kann als Ehrenamt bezeichnet werden.
[1, 2] Man findet leichter jemanden, der sein elftes Ehrenamt übernimmt, als jemanden, der sein erstes Ehrenamt übernimmt.
[2] Miriam hatte ein Ehrenamt als Wahlhelferin und war somit an diesem Wochenende in den Räumen der Grundschule anzutreffen.
[3] Nach dem Skandal, in den er im Frühjahr verwickelt war, musste Hubert N. zwar alle seine Ehrenämter aufgeben, aber dem Schützenverein fühlt er sich nach wie vor sehr verbunden.
[3] Nach Ihrem starken Engagement in der erfolgreichen UNICEF-Sommerkampagne 2003 übernimmt nun auch Frau Christiane Hörbiger das Ehrenamt als UNICEF-Botschafterin. [2]

Wortbildungen:

Ehrenamtler, ehrenamtlich, Ehrenamtlicher

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Ehrenamt
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehrenamt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEhrenamt

Quellen:

  1. Annette Birschel: Mordsgouda. Als Deutsche unter Holländern. Ullstein, Berlin 2011, Zitat Seite 125. ISBN 978-3-548-28201-5.
  2. Die bekannte Schauspielerin nun neue Botschafterin von UNICEF Österreich. Abgerufen am 25. Januar 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: entrahme, erahntem, ermahnet, ermahnte