Singular Plural
Nominativ der Ehegatte die Ehegatten
Genitiv des Ehegatten der Ehegatten
Dativ dem Ehegatten den Ehegatten
Akkusativ den Ehegatten die Ehegatten

Worttrennung:

Ehe·gat·te, Plural: Ehe·gat·ten

Aussprache:

IPA: [ˈeːəɡatə]
Hörbeispiele:   Ehegatte (Info)

Bedeutungen:

[1] männlicher Partner in einer Ehe
[2] formal, zum Beispiel in der Rechtsprechung: einer der beiden Ehepartner

Herkunft:

Kompositum des späten 16. Jahrhunderts zur Eingrenzung der damaligen Bedeutung von Gatte[1]

Synonyme:

[1] Ehemann
[2] Plural: Eheleute

Gegenwörter:

[1] Ehegattin, Gattin

Beispiele:

[1] Der Ehegatte war als Hausmann im Haushalt tätig.
[2] Für diese Art der Schulden muss der Ehegatte mit einstehen beziehungsweise aufkommen.
[2] „Beide Ehegatten wechselten einen Blick lächelnder Selbstzufriedenheit, denn jeder von ihnen glaubte, die Ehre dieses Besuches auf seine Rechnung setzen zu dürfen.“[2]

Wortbildungen:

[2] Ehegattensplitting

Übersetzungen

Bearbeiten
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ehegatte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehegatte
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEhegatte

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehegatte
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 609. Russische Urfassung 1867.