Dreiecksgeschichte

Dreiecksgeschichte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Dreiecksgeschichte

die Dreiecksgeschichten

Genitiv der Dreiecksgeschichte

der Dreiecksgeschichten

Dativ der Dreiecksgeschichte

den Dreiecksgeschichten

Akkusativ die Dreiecksgeschichte

die Dreiecksgeschichten

Worttrennung:

Drei·ecks·ge·schich·te, Plural: Drei·ecks·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdʁaɪ̯ʔɛksɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Darstellung einer Dreiecksbeziehung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Dreieck und Geschichte sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Geschichte

Beispiele:

[1] „Janosch erzählt hier eine spaßige, ein wenig groteske Dreiecksgeschichte, die zugleich eine Satire auf die vielen Gesichter männlicher Identität ist.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dreiecksgeschichte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dreiecksgeschichte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDreiecksgeschichte
[1] Duden online „Dreiecksgeschichte

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 202. Polnisches Original 2015.