Diskussion:zuzulegenden

Aktive Diskussionen

Spezial:Diff/8214561Bearbeiten

Hallo Jeuwre: Ich habe eher das Gefühl, dass ich [ˈt͡suːt͡suˌleːɡəndn̩] sprechen würde. Was meint denn der Experte? Laienhafte Grüße, Peter, 10:19, 2. Nov. 2020 (MEZ)

Siehe hierzu auch meine Frage auf: Lautschrift bei Wörtern die auf -enden enden -- Formatierer (Diskussion) 10:26, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Und siehe auch Wiktionary:Deutsch/Lautschrift#Ergänzende_Hinweise_für_die_Lautschrift_bei_-en_und_-em. Gruß --Udo T. (Diskussion) 10:34, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Außedem: Bei Peters obiger Lautschrift würde sich das ja (fast) wie das -genden bei Legenden anhören. Ich glaube kaum, dass das korrekt wäre. Gruß --Udo T. (Diskussion) 10:37, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Glaube ich nicht. Das wird ja leˈɡɛndn̩ ausgesprochen. Gruß, Peter, 12:10, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Deshalb steht oben auch (fast) wie und nicht genauso wie. -- Formatierer (Diskussion) 12:38, 2. Nov. 2020 (MEZ)
👍 --Udo T. (Diskussion) 12:43, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Kennst Du die Legenden der legenden Hühner? --Peter, 14:31, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Wenn es nur nach mir ginge, dann würde ich zwei Varianten transkribieren und einsprechen: [ˈt͡suːt͡suˌleːgəndən] (Standard) [Anmerkung: Korrektur infolge Diskussion unten: [ˈt͡suːt͡suˌleːgn̩dən]] und [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dən] (ugs.), das in Klammern gesetzte Standard und ugs. hier nur als Erläuterung. Das "fühlt sich bei meinen Einsprachen richtig an" (ohne Zungenverknotungen).
@Formatierer [-bm̩dn̩] und [-pm̩dn̩] können (in meinen Augen) nicht gesprochen werden (Zungenverknotung), das ist dasselbe, wie bei meiner IPA-Korrektur im Eintrag. Dasselbe gilt für [-kŋ̍dn̩] und [ɡŋ̍dn̩]. Völlig o.k. ist: [-bm̩dən], [-pm̩dən], [-kŋ̍dən] und [ɡŋ̍dən]. Und zu Deiner Frage:
> Bleibt die Aussprache mit [m̩] und [ŋ̍] eigentlich erhalten, wenn den Verben oder Adjektiven durch die Flexion noch eine weitere Silbe wie -de, -dem, -den, -der oder -des bzw. -sten, -tsten usw. folgt?
Ich habe mir vorhin in meiner Liste 'Novembereinsprachen' gerade die Einträge [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍], [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍də], [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dəm], [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dən], [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dɐ], [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dəs] (jeweils als zweite Variante, die erste ist schon verlinkt) erstellt. Gilt ebenso für die -ste, -stem, -sten, usw.-Varianten. Viele Grüße --Jeuwre (Diskussion) 10:49, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Hallo Jeuwre, Peter: Ich kann mit Aussprache-Duden, 7. Auflage 2015, S. 94 nur [ˈt͡suːt͡suˌleːɡn̩dən] bestätigen (analog zu "reißenden"). Zusätzliche Angaben zu "ugs." kann man machen, machen wir aber auch sonst nicht systematisch. Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:57, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Hallo Jeuwre, also [ˈt͡suːt͡suˌleːgəndən] ist kein Standard und wäre eine sog. Überlautung, die wir aber (von evtl. regionalen Ausnahmen abgesehen, siehe Wiktionary:Deutsch/Lautschrift) nicht angeben. Es ist vorliegend m. E. nur [ˈt͡suːt͡suˌleːgn̩dən] und ggf. [ˈt͡suːt͡suˌleːgŋ̍dən] korrekt. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:10, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Hallo Udo, hör' Dir bitte mal die Aussprache   zuzulegenden (Info) (von dem Eintrag) hier an: ich denke, dass ich [ˈt͡suːt͡suˌleːgn̩dən] gesprochen habe. Daher, deine Anmerkung Überlautung stimmt, ich spreche es ja selber nicht (ich werde schon ganz wuschig bei den Varianten), ich habe jetzt oben eine Korrektur-Anmerkung (in Kursiv) gemacht. Viele Grüße --Jeuwre (Diskussion) 11:25, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Hallo Jeuwre, also für mich passt das Hörbeispiel. Gruß --Udo T. (Diskussion) 11:32, 2. Nov. 2020 (MEZ)

Benutzer:Dr. Karl-Heinz Best Du hast nun die angegebene Lautschrift [ˈt͡suːt͡suˌleːɡŋ̍dən] als fehlerhaft entfernt. Dann stimmst du der hier darüber geführten Diskussion nicht zu? -- Formatierer (Diskussion) 14:26, 2. Nov. 2020 (MEZ)

Doch! Wie oben gesagt: Man kanns zur Not aufnehmen, als "ugs." muss man aber nicht. Und meistens nehmen wir diese Formen ja auch nicht auf. Ich persönlich bin dagegen. Deshalb entfernt. Kann von mir aus aber auch wieder eingesetzt werden, wenns unbedingt gewünscht wird. Die Deklaration "fehlerhaft" nehme ich zurück.
Man kann die Sache auch mal weiterdenken: Unter "ugs." ließen sich in vielen Fällen mehrere Varianten (etwa: süddt., mitteldt., norddt.; und viele andere) einfügen. Wollen wir so etwas? Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 16:09, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Mir ging es hier nur darum einen Edit-War zu vermeiden. Denn unsere flektierten Formen werden fast ausschließlich durch ein Skript erzeugt. Da sollte das Skript auch nur Lautschriften generieren, die sinnvoll sind und allgemein akzeptiert werden (können). Sonst muss man, um manuelle Korrekturen zu vermeiden, die Lautschriftgenerierung im Skript auf bestimmte Varianten reduzieren oder ganz abschalten. Das war der Grund für meine Frage. -- Formatierer (Diskussion) 17:39, 2. Nov. 2020 (MEZ)
Zurück zur Seite „zuzulegenden“.