Derbholz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Derbholz

die Derbhölzer

Genitiv des Derbholzes

der Derbhölzer

Dativ dem Derbholz
dem Derbholze

den Derbhölzern

Akkusativ das Derbholz

die Derbhölzer

Worttrennung:

Derb·holz, Plural: Derb·höl·zer

Aussprache:

IPA: [ˈdɛʁpˌhɔlt͡s]
Hörbeispiele:   Derbholz (Info)
Reime: -ɛʁphɔlt͡s

Bedeutungen:

[1] Forstwirtschaft: Stamm und Äste mit einem Durchmesser von mindestens 7 cm

Gegenwörter:

[1] Reisholz, Reisigholz, Stockholz

Oberbegriffe:

[1] Baumholz, Holz

Unterbegriffe:

[1] Astderbholz, Schaftderbholz

Beispiele:

[1] Bei der Fichte ist circa 86% des Schaftholzvolumens nutzbares Derbholz.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nutzbares Derbholz, verwertbares Derbholz

Wortbildungen:

Derbholzanteil

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Derbholz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Derbholz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDerbholz