Computervirus (Deutsch)

Bearbeiten
Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Computervirus das Computervirus die Computerviren
Genitiv des Computervirus des Computervirus der Computerviren
Dativ dem Computervirus dem Computervirus den Computerviren
Akkusativ den Computervirus das Computervirus die Computerviren

Worttrennung:

Com·pu·ter·vi·rus, Plural: Com·pu·ter·vi·ren

Aussprache:

IPA: [kɔmˈpjuːtɐˌviːʁʊs]
Hörbeispiele:   Computervirus (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: Computerprogramm, das sich selbst weiter verbreiten kann und mit einer Schadfunktion ausgestattet ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Computer und Virus

Oberbegriffe:

[1] Computerprogramm

Beispiele:

[1] „Als Cohen Computerviren definierte, hatte er deren Vorbilder aus der Biologie im Hinterkopf: […]“[1]
[1] „Die Ausschüsse für Unfug und Desinformation wetteifern darum, einen Computervirus zu entwickeln, der Bankautomaten so krank macht, dass sie massenhaft Zehn- und Zwanzigdollarscheine ausspucken.“[2]

Übersetzungen

Bearbeiten
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Computervirus“, Seite 317.
[1] Wikipedia-Artikel „Computervirus
[1] Duden online „Computervirus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Computervirus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalComputervirus
[*] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Computervirus“ auf wissen.de
[*] The Free Dictionary „Computervirus
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Computervirus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Computervirus

Quellen:

  1. Der erste Computervirus: Wer hat den ersten Computervirus "erfunden"? – (Seiten-)Abschnitt bei bmmh.de; abgerufen am 1.6.2015
  2. Chuck Palahniuk: Fight Club. Droemer, München 1999, ISBN 978-3-426-61617-3, Seite 161.