Burgmauer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Burgmauer

die Burgmauern

Genitiv der Burgmauer

der Burgmauern

Dativ der Burgmauer

den Burgmauern

Akkusativ die Burgmauer

die Burgmauern

Worttrennung:

Burg·mau·er, Plural: Burg·mau·ern

Aussprache:

IPA: [ˈbʊʁkˌmaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Burgmauer (Info)

Bedeutungen:

[1] Mauer einer Burg

Herkunft:

Determinativkompositum aus Burg und Mauer

Oberbegriffe:

[1] Mauer

Beispiele:

[1] „Als Zierpflanzen aus südlichen Regionen in den Burggarten gebrachte Arten verwilderten und besiedeln heute die Burgmauern.“[1]
[1] „Die bröckelnden Ruinen einer Burgmauer stemmten sich in den Wind.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Burgmauer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Burgmauer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBurgmauer

Quellen:

  1. Elisabeth Schmitt: Natur durch Kultur: wertvolle Lebensräume durch menschliche Nutzung am Mittelrhein. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 84-93, Zitat Seite 91.
  2. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 146.