Brustkralle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Brustkralle

die Brustkrallen

Genitiv der Brustkralle

der Brustkrallen

Dativ der Brustkralle

den Brustkrallen

Akkusativ die Brustkralle

die Brustkrallen

Worttrennung:

Brust·kral·le, Plural: Brust·kral·len

Aussprache:

IPA: [ˈbʁʊstˌkʁalə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mittelalterliches krallenartiges Folterinstrument aus Eisen, mit dem vor allem unverheiratete Mütter durch Herausreißen von Teilen der Brust gepeinigt wurden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Brust und Kralle

Synonyme:

[1] Brustknacker, Brustreißer

Oberbegriffe:

[1] Kralle (Folterinstrument), Folterinstrument, Foltergerät

Beispiele:

[1] „Der Meister und Hauptinquisitor zeigte seinen Lehrlingen eine Hexe, bei der das Hexenmal auf der Brust gefunden wurde. Für sie setzte er die Brustkralle ein, ähnlich der achtbeinigen Spinne, die als Hexenmal auf ihrer Brust entdeckt wurde. Die Brustkralle, sagete der Inquisitor, ist aber nicht aus Fleisch, sondern aus Eisen.“[1]
[1] „Um einen Grund dafür zu haben, deren Oberkörper zu entblößen und sich daran zu ergötzen, demonstrierten sie den total verängstigten Frauen die Funktion der »Brustkralle«, die fürwahr ein grausames Foltergerät war, […]“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Brustreißer“, dort auch das synonyme „Brustkralle“

Quellen:

  1. Tullio Aurelio: Die letzte Beichte von Maria Magdalena: Der Teufel erzählt von Jesus, 2017, ISBN 3738099328, ohne Seitenangabe
  2. Bernhard Wucherer: Die Säulen des Zorns: Historischer Roman, 2014, ISBN 3839244463, ohne Seitenangabe