Hauptmenü öffnen

Brotdose (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Brotdose

die Brotdosen

Genitiv der Brotdose

der Brotdosen

Dativ der Brotdose

den Brotdosen

Akkusativ die Brotdose

die Brotdosen

 
[1] Eine gelbe Brotdose aus Plastik gefüllt mit Trauben und einer Stulle

Worttrennung:

Brot·do·se, Plural: Brot·do·sen

Aussprache:

IPA: [ˈbʁoːtˌdoːzə]
Hörbeispiele:   Brotdose (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Behälter zum Transport von Pausenbroten, Obst und anderen Zwischenmahlzeiten, die zur Schule, zur Arbeit, etc., mitgenommen wird

Herkunft:

Determinativkompositum der Substantive Brot und Dose ohne Fugenelement

Synonyme:

[1] Brotbüchse
[1] Österreichisch: Jausenbox
[1] Süddeutsch: Vesperdose, Brotzeitdose
[1] DDR-Deutsch: Brotschi
[1] Berlinerisch: Stullendose

Oberbegriffe:

[1] Behälter, Behältnis, Dose

Beispiele:

[1] Ich gebe meinen Kindern jeden Morgen eine mit Stullen und Obst gefüllte Brotdose mit in die Schule.
[1] Früher waren die Brotdosen aus Metall und nicht aus buntem Plastik. Die waren nicht so hübsch, hielten dafür aber zehnmal so lange.
[1] Der Junge holt stolz in der Pause seine Brotdose und eine Trinkflasche hervor, beide sind aus Edelstahl.
[1] Um 10:30 Uhr ist Pause. In seiner Brotdose hat [der Straßenbauer Jochen] Wörz Obst, ein Paar Scheiben Brot, Käse und verschiedene Wurstsorten mit gebracht.[1]
[1] Zu den Überraschungen, die den Kindern den ersten Schultag verschönern, können neben Süßigkeiten zum Beispiel dicke Buntstifte und Wachsmalkreiden gehören – oder eine originelle Brotdose, vielleicht mit dem Lieblingstier des Kindes oder einem Comic-Helden.[2]
[1] „Halt's an oder nimm meine Brotdose“, sagte eine Junglehrerin in Florida einem Schüler, der im Unterricht dringend zur Toilette musste. Der 13-Jährige nahm sie beim Wort und gab ihr die Lunchbox frisch betankt zurück. Jetzt gibt es Ärger - für die Lehrerin.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: eine leere Brotdose
[1] mit Verb: eine Brotdose aufklappen, eine Brotdose einpacken, eine Brotdose mitnehmen, eine Brotdose öffnen, eine Brotdose verschließen, eine Brotdose zumachen
[1] mit Verb: eine Brotdose ausspülen, eine Brotdose reinigen
[1] mit Substantiv: eine Brotdose aus Aluminium, eine Brotdose aus Blech, eine Brotdose aus Metall, eine Brotdose aus Plastik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Brotdose
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Brotdose
[*] canoonet „Brotdose
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBrotdose

Quellen:

  1. Amjad Ali, Redaktion: Matthias von Hein: Gesichter Deutschlands - Der Bauarbeiter: Jochen Wörz. Jeden Tag wird sein Werk mit Füßen getreten und überfahren: Jochen Wörz baut Straßen. Der Job zwischen flüssigem Asphalt und Straßenwalze ist harte körperliche Arbeit. Und ein Zwölf-Stunden-Tag ist keine Seltenheit. In: Deutsche Welle. 27. April 2010 (URL, abgerufen am 23. Juli 2017).
  2. Rita Nikolow: Schulstart - Einschulung erster Klasse. In: Der Tagesspiegel Online. 18. August 2010 (URL, abgerufen am 23. Juli 2017).
  3. Pulleralarm - Schüler pinkelt in Brotdose seiner Lehrerin. In: Spiegel Online. 19. März 2008, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. Juli 2017).
  4. Oxford English Dictionary „lunchbox
  5. Cambridge Dictionaries: „lunchbox“ (britisch), „lunchbox“ (US-amerikanisch)