Botenschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Botenschaft die Botenschaften
Genitiv der Botenschaft der Botenschaften
Dativ der Botenschaft den Botenschaften
Akkusativ die Botenschaft die Botenschaften

Worttrennung:

Bo·ten·schaft, Plural: Bo·ten·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈboːtn̩ʃaft]
Hörbeispiele:   Botenschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Recht: Weiterleitung einer Willenserklärung des Auftraggebers

Beispiele:

[1] „Bei der Stellvertretung muss die Erklärung des Vertreters der Formvorschrift genügen, bei der Botenschaft jene des Geschäftsherrn.“[1]
[1] „Vollmacht oder Botenschaft bleiben also beim Wegfall des zugrundeliegenden Vertrages bestehen und müssten gesondert beendet werden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Stellvertretung“ (dort der Abschnitt „Botenschaft“)

Quellen:

  1. Ingeborg Schwenzer, Christiana Fountoulakis: Schweizerisches Obligationenrecht Allgemeiner Teil. Stämpfli Verlag, 2020, ISBN 978-3-7272-1970-2, Seite 341 (Zitiert nach Google Books)
  2. Peter Bülow: WechselG, ScheckG, AGB. C.F. Müller GmbH, 2004, ISBN 978-3-8114-1920-9, Seite 376 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Botschaften