Hauptmenü öffnen

Bizikel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Bizikel

die Bizikel

Genitiv des Bizikels

der Bizikel

Dativ dem Bizikel

den Bizikeln

Akkusativ das Bizikel

die Bizikel

Worttrennung:

Bi·zi·kel, Plural: Bi·zi·kel

Aussprache:

IPA: [biˈt͡siːkl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Rumänien: durch das Treten von Pedalen angetriebenes Fahrzeug mit zwei in einer Spur hintereinander angebrachten Rädern

Herkunft:

Lehnbildung nach rumänischem bicicletă → ro[1]

Beispiele:

[1] „Sie sind mit dem Bizikel nach Schaas gekommen.“[2]

Wortbildungen:

Bizikelfahren, Bezikelkappe, Bizikel-Tour

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Fahrrad.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Bizikel«, Seite 120.

Quellen:

  1. Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X, Stichwort »Bizikel«, Seite 120.
  2. Johannes Halmen: Kleines Erinnern an einen großen Märchenerzähler. 117 Jahre seit dem Tode von Josef Haltrich. In: Schäßburger Nachrichten. HOG Informationsblatt für Schäßburger in aller Welt. Nummer 19, 10. Jahrgang, 30. Juni 2003, Seite 47 (URL: PDF 15,9 MB, abgerufen am 15. Juni 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 2: Binokel
Levenshtein-Abstand von 3: Vehikel, Vesikel