Birdiebook (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Birdiebook

die Birdiebooks

Genitiv des Birdiebooks

der Birdiebooks

Dativ dem Birdiebook

den Birdiebooks

Akkusativ das Birdiebook

die Birdiebooks

Worttrennung:

Bir·die·book, Plural: Bir·die·books

Aussprache:

IPA: [ˈbøːɐ̯diˌbʊk], [ˈbœʁdiˌbʊk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Golf: schriftliche Anweisungen mit Platzregeln und speziellen Bahninformationen zum Erspielen eines besseren Ergebnisses

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Birdie und Book

Synonyme:

[1] Birdiemaker

Beispiele:

[1] „Ein Birdiebook, wie es in manchen Clubs zu haben ist, bietet die Platzregeln und die Bahninformationen sozusagen zum Mitnehmen auf die Runde an. Diese kleinen Broschüren können mitunter sehr hilfreich sein, […]“[1]
[1] „Von geringerer Bedeutung ist dagegen, ob Sie den Platz, auf dem das Turnier stattfindet, schon kennen. Im Pro-Shop des betreffenden Clubs gibt es ein so genanntes Birdiebook, das Bilder und Zeichnungen mit den entsprechenden Entfernungsangaben enthält.“[2]
[1] Vor dem Turnier habe ich mir vom Platz ein Birdiebook besorgt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Deutscher Golfverband: Ihr erstes Golfturnier, dort auch „Birdiebook“

Quellen:

  1. Martin Hasenbein, Bernt Wimmer, Heinz-Dieter Recktenwald: Erfolgsstrategien im Golfspiel, 2007, ISBN 389899323X, Seite 117
  2. Deutscher Golfverband: Ihr erstes Golfturnier [1]