Hauptmenü öffnen

Bianca (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Bianca die Biancas
Genitiv (der Bianca)
Biancas
der Biancas
Dativ (der) Bianca den Biancas
Akkusativ (die) Bianca die Biancas
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Bi·an·ca, Plural: Bi·an·cas

Aussprache:

IPA: [ˈbi̯aŋka], Plural: [ˈbi̯aŋkas]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] B.

Herkunft:

Der Vorname wurde im 19. Jahrhundert aus dem Italienischen übernommen. Er ist vom italienischen Adjektiv bianco → it (weiß) abgeleitet, welches wiederum auf das althochdeutsche blanch (blank) und mittelhochdeutsche blanc (weiß, weißglänzend, glänzend) zurückgeht[1][2] Daher ist Bianca auch die italienische Form von Blanka.[3]

Alternative Schreibweisen:

[1] Bianka

Namensvarianten:

[1] Blanka

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Bianca Hein, Bianca Schmidt

Beispiele:

[1] Bianca arbeitet als sozialpädagogische Assistentin im Kindergarten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bianca (Vorname)
[1] behindthename.com „Bianca
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBianca
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Bianca“, Seite 37

Quellen:

  1. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Bianca“, Seite 47
  2. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Bianca“, Seite 82
  3. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Bianca“, Seite 72
Ähnliche Wörter: