Bewahranstalt

Bewahranstalt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bewahranstalt

die Bewahranstalten

Genitiv der Bewahranstalt

der Bewahranstalten

Dativ der Bewahranstalt

den Bewahranstalten

Akkusativ die Bewahranstalt

die Bewahranstalten

Worttrennung:

Be·wahr·an·stalt, Plural: Be·wahr·an·stal·ten

Aussprache:

IPA: [bəˈvaːɐ̯ʔanˌʃtalt]
Hörbeispiele:   Bewahranstalt (Info)

Bedeutungen:

[1] Anstalt, in der Leute zwangsweise untergebracht werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs bewahren und dem Substantiv Anstalt

Oberbegriffe:

[1] Anstalt

Unterbegriffe:

[1] Kinderbewahranstalt, Kleinkinderbewahranstalt, Säuglingsbewahranstalt

Beispiele:

[1] „Erst Wochen nach der Revolution in Rumänien im Dezember 1989 kommt eines der schrecklichsten Geheimnisse des gestürzten Diktators Nicolae Ceauçescu ans Tageslicht: In 26 Bewahranstalten wurden angeblich geistig behinderte Kinder durch Verwahrlosung getötet, ermittelt eine Kommission des Kinderhilfswerks UNICEF.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bewahranstalt
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bewahranstalt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bewahranstalt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBewahranstalt
[1] wissen.de – Wörterbuch „Bewahranstalt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bewahranstalt

Quellen:

  1. wissen.de – Artikel „Kinderleid kommt ans Licht

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Verwahranstalt