Hauptmenü öffnen

Nicht viel zu mirBearbeiten

Meiner einer versucht sich hier erstmal. Aber bei Wikipedia kenne ich mich schon ganz gut aus.

Technische NotizenBearbeiten

Inhaltliche NotizenBearbeiten

herrührenBearbeiten

Beim Eintrag herrühren würde ich bei den Synonymen einiges ändern, aber da muß ich erstmal sehen, was für Standards es hier gibt...

Momentaner Zustand:

[1] beruhen, entspringen, ergeben, herkommen, herstammen, resultieren, rühren

Besserer Zustand:

[1] auf etwas beruhen, aus etwas entspringen, sich aus etwas ergeben, herkommen, herstammen, aus etwas resultieren ((rühren ...ganz löschen))

Und was hat es mit dem Eintrag venir auf sich? Das ist doch offensichtlich kein deutsches Wort, oder?


Beleg zu meinem Teestuben-Eintrag zu rührt daher : "Der Name rührt daher, daß sich im zweiten Stock des Gebäudes tatsächlich ein Kirchenraum befand, der nun für größere Veranstaltungen genutzt wird." Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 19.11.2006, Nr. 46, S. 64

Aber auch zahlreiche Belege hier im Wiktionary. daherrühren findet sich dagegen nur einmal bei venir.

atavistischBearbeiten

atavistisch: einem früheren Entwicklungsstand der Menschheit entsprechend

RubrikBearbeiten

Synonyme/sinnverwandte Wörter: Teilbereich

SparteBearbeiten
  • Synonyme/sinnverwandte Wörter: Teilbereich, Zweig, Rubrik
  • der Begriff Sparte im Bereich Theater
einräumenBearbeiten
  • verbessern:
vier statt nur zwei Bedeutungen

Synonyme:

[1] einrichten_[2] (wobei einräumen und einrichten nicht ganz bedeutungsgleich sind, sondern sich doch recht klar unterscheiden)
[1] hineinstellen, hineinlegen
[3] zugestehen, gewähren
[4] zugeben, eingestehen

Denn "Fehler/Probleme einzuräumen" hat nicht so richtig etwas mit "Platz auch für andere Meinungen frei geben" zu tun.

Ephorie und ephoralBearbeiten

Kirchenbezirk, Aufsichtsbezirk, Amtsbezirk
Beim Duden gibt es noch nicht mal einen Eintrag für ephoral

KirchnerBearbeiten

siehe: Messner

revertieren und RevertBearbeiten

als ersten "Beleg" siehe Wiktionary-Glossar
beachte:

Ähnliche Probleme bei Jugendsprache, Fachsprache, Jargon, Fachtermini.

abgewichstBearbeiten

Duden: in üblem Zustand, heruntergekommen
MundMische: kaltschnäuzig, frech
Wörterbuch der deutschen Umgangssprache:

a) lebenserfahren
b) kraftlos, energielos, geschwächt (als Anspielung auf häufige Onanie)

weitere Beispiele:
Kommentar des Spielberichts zum DFB-Pokal-Spiel Jena gegen Stuttgart (0:2) vom 28.10.2015 bei Minute 1:09 bzw. konkrete Wortverwendung bei 1:18:

"...wie aus dem Nichts plötzlich der Führungstreffer für die abgebrühten Stuttgarter, die in dieser Szene zeigen, dass sie ein abgewichster Bundesligist sind."

FAZ: "Um sich etwas mehr gönnen zu können, schneidet Nazli auch in ihrer Freizeit Haare. [...], schwarz, am Amt vorbei. [...] Sie weiß, dass das nicht in Ordnung ist. 'Aber andere Hartz-IV-Leute sind noch abgewichster als ich.'" (FAZ, 22.08.2014, S. 18)
dreist?

ränkevollBearbeiten

1, 2, aber auch 3

deren/dererBearbeiten

Hintergrund: Meine Formulierung "für die" wurde zu "deren" geändert.
Siehe dazu:

AristokratieBearbeiten

noch ergänzen mit Hilfe von:

von Person bekannt seinBearbeiten
FrameworkBearbeiten
  • noch fehlender Eintrag
  • siehe bspw. den Wikipedia Artikel zum Begriff Framework
UmschlussBearbeiten
„Freizeitmaßnahme in einer Justizvollzugsanstalt. Der Gefangene hat dabei die Möglichkeit, zu einem anderen Gefangenen auf dessen Haftraum eingeschlossen (umgeschlossen) zu werden.“
umschließenBearbeiten

[3] einen Gefangenen als Freizeitmaßnahme vorübergehend in der verschlossenen Zelle eines anderen Gefangenen aufhalten lassen [1]
[3] einen Gefangenen als Freizeitmaßnahme vorübergehend in die Zelle eines anderen Gefangenen bringen bzw. ihn sich dort aufhalten lassen [1]
→ Dafür fehlen aber noch die Belege, denn andere Wörterbücher führen diese Bedeutung nicht auf und Google war auch nicht ausreichend hilfreich.

abschirmenBearbeiten

Artikel existiert zur Zeit (3. Nov. 2017) noch nicht, der englischsprachige dagegen schon.
Aufgefallen ist mir das das beim WP-Artikel Kevin Spacey, als ich gucken wollte, ob die dortige Formulierung "von der Presse abgeschirmt" richtig ist oder ob es "vor der Presse abgeschirmt" heißen muß.

  • Duden: als Beispiel nur "der feindliche Spion wurde von unserem Geheimdienst abgeschirmt", also wo die Präposition "von" angibt wer abschirmt, nicht vor was etw. oder jmd. geschützt wird.
  • OpenThesaurus:
    • (jemanden) abschirmen (vor) · (jemanden) abschotten (vor) · (jemanden) schützen (vor)
    • und das Beispiel: Eine Reihe von Sicherheitsleuten versuchten, die Zeugen beim Betreten des Gerichtssaals vor den Reportern abzuschirmen.
  • korrekturen.de ebenso, aber noch zusätzliche Synonyme für den Bereich Sport
  • Die Veröffentlichung des Bildes der vor zwei Wochen verstorbenen Popsängerin auf dem Titelblatt des Magazins „National Enquirer“ rief einen Skandal hervor, da Houstons Familie die Beisetzung vor der Presse abgeschirmt hatte. bzw. Die Veröffentlichung des Bildes [...] rief einen Skandal hervor, da Houstons Familie die Beisetzung vor der Presse abgeschirmt hatte. FAZ, 25. Februar 2012, S. 11.
  • die Suchstrings "vor der Presse abgeschirmt" und "vor den Medien abgeschirmt" bringen weitere Zitate als Belege
  • eine Suche nach "abschirmen vor" bzw. "abschirmen von" bringt bei Google keine sprachbezogenen Ergebnisse
  • weitere mögliche Varianten: "etwas vor/von der Öffentlichkeit abschirmen", "jmd. vom Rest der Familie abschirmen" (jeweils noch nicht überprüft)
AbschirmungBearbeiten

Bisher sehr von der technischen Bedeutung ausgehend, da ist der Duden-Eintrag deutlich anders.
Beispiele:

[ ] Der Schauspieler schirmte seine Familie vor den Medien / dem Medieninteresse ab. (eigenes Beispiel)
[ ] Zensur und Überwachungsstaat hieß nach außen Aufrüstung und Militarisierung der Gesellschaft und Abschirmung vor verderblichen westlichen Einflüssen. (angelehnt an FAZ, 31. August 2004, S. 6)
KastenwagenBearbeiten

vgl. Möbelwagen und WP-Artikel Kastenwagen

AdelBearbeiten

Da fehlen noch einige Bedeutungen. Insbesondere die heute in Deutschland aktuelle.
Siehe dazu WP-Artikel Deutscher Adel und meine Diskussionsbeiträge bei einer WP-Diskussion.

ArzneimittelskandalBearbeiten

Anstoß für diesen Wunsch: eine WP-Löschdiskussion

ReplikationBearbeiten
diskutabelBearbeiten

Da gibt es Bedeutungsunterschiede, die aus meiner Sicht bisher nicht im Eintrag abgedeckt sind, denn "erwägenswert" oder "erörterungswert" ist nicht immer synonym zu "annehmbar". Siehe dazu meinen Artikelabschnittsentwurf auf einer Unterseite, der zunächst als eine Art Ideensammlung dienen soll. Als nächsten Schritt könnte ich mal die Beispielsätze auf den weiterführenden Websites kategorisieren.

EinzelnachweiseBearbeiten