Beitritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Beitritt die Beitritte
Genitiv des Beitrittes
des Beitritts
der Beitritte
Dativ dem Beitritt
dem Beitritte
den Beitritten
Akkusativ den Beitritt die Beitritte

Worttrennung:

Bei·tritt, Plural: Bei·trit·te

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌtʁɪt]
Hörbeispiele:   Beitritt (Info)

Bedeutungen:

[1] Erwerb einer Mitgliedschaft
[2] juristisch: Anschließen, Anschluss; zum Beispiel einer Partei in einem Rechtsstreit

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Beitreten
[1] Eintritt

Gegenwörter:

[1] Austritt

Beispiele:

[1] Am 12. Juni 1994 fand eine Volksabstimmung in Österreich über den Beitritt des Landes zur Europäischen Union statt.
[2] „Der Beitritt ist entsprechend ZPO § 70 Abs. 1 dem Patentgericht gegenüber zu erklären.“[1]

Wortbildungen:

Beitrittsabsicht, Beitrittsabstimmung, Beitrittsängste, Beitrittsantrag, Beitrittserklärung, Beitrittsverhandlungen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Beitritt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beitritt
[1, 2] Duden online „Beitritt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeitritt
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Beitritt“ (Begriffsklärung; siehe auch [1])

Quellen: